Wer sind wir

Mudra berufliche Integration

mudra Berufliche Integration beschäftigt und qualifiziert seit 1985 im Rahmen der Nachsorge ehemalige Drogenkonsument*innen und Substituierte. Derzeit stehen ca. 80 Arbeitsplätze in den Bereichen mudra Wald & Holz, mudra Tagesjobs, mudra Office, mudra Kreativwerkstätten und mudra Clean Up zur Verfügung. Unter realistischen Arbeitsbedingungen, durch Qualifizierung und leistungsbezogene tarifliche Entlohnung können die TeilnehmerInnen neue Lebens- und Berufsperspektiven realisieren und erreichen folgende Ziele:
- Stabilisierung der Drogenfreiheit und der physischen und psychischen Gesundheit
- Erwerb von Schlüssel- und Querschnittsqualifikationen [Kooperations- u. Konfliktfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Flexibilität usw.]
- Berufliche Qualifizierung durch eine stufenweise Einarbeitung in die Arbeitsbereiche
- Unterstützung der sozialen Integration unter realistischen Arbeitsbedingungen [tarifliche Entlohnung, eigenverantwortliche Lebensbedingungen]

Mögliche Beschäftigungsformen sind Praktika und Arbeitsgelegenheiten nach § 16 SGB II sowie Ausbildungsverhältnisse. Im Projekt werden Kompetenztrainings und fachliche Qualifizierung angeboten. Die soziale Betreuung erfolgt projektintern. mudra Berufliche Integration ist nach AZAV zertifiziert und bietet mit dem "Ergänzenden Coaching" eine Aktivierungs- und Vermittlungsmaßnahme an.